close
menu

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Leistungen der KP Business

Geltung dieser Bedingungen

Vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen im Einzelfall kommen Verträge mit uns ausschließlich nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen zustande. Mit der Erteilung des Auftrages erklärt sich der Kunde mit unseren Bedingungen einverstanden. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Kunden sind für uns nur dann verbindlich, wenn wir sie ausdrücklich schriftlich anerkannt haben. Unsere Bedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden unsere Leistung vorbehaltlos ausführen.Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Leistungen, gleichgültig, ob es sich um die Erfüllung von Haupt – oder Nebenpflichten handelt. Gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts gelten unsere Bedingungen auch für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen.

Gewährleistung

Sollte KP Business eine fehlerhafte Leistung erbracht haben, hat der Kunde Gelegenheit zur Nachbesserung innerhalb angemessener Fristen zu gewähren. Schlägt die Nachbesserung fehl, hat der Kunde das Recht zur Wandelung (Rückgängigmachung des Vertrages) oder Minderung (Herabsetzung der vereinbarten Vergütung). Das Wandelungsrecht besteht jedoch nicht, wenn der Wert oder die Tauglichkeit nur unerheblich gemindert ist. KP Business haftet nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln unserer Dozenten und Angestellten.

Anmeldung

Die schriftliche Anmeldung auf dem jeweils aktuellen Formular der KP Business ist für den Teilnehmer verbindlich, auch ohne dass es eine gesonderte Bestätigung seitens KP Business bedarf. Soweit die Anmeldung nicht auf den jeweilig aktuellen Anmeldeformularen erfolgt, bestätigt KP Business die Seminarteilnahme zu den Bedingungen des aktuellen Anmeldeformulars und wird den Teilnehmer darauf hinweisen. Widerspricht er der Anmeldebestätigung nicht innerhalb von 14 Tagen, bzw. nimmt er an dem gebuchten Seminar teil, so gilt die Anmeldung verbindlich zu den bestätigten Konditionen.

Widerruf durch den Teilnehmer, Umbuchung

Ein Widerruf der Anmeldung seitens des Teilnehmers ist nicht möglich. Der Teilnehmer ist allerdings berechtigt, vor Beginn des Seminars eine andere Person zu benennen, die statt seiner die Seminarleistung in Anspruch nimmt. Sofern ein Teilnehmer sich zu einem Seminar angemeldet hat und dem Seminar unentschuldigt fern bleibt, ist die Seminargebühr trotzdem zu zahlen. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch darauf, dieses Seminar zu einem späteren Zeitpunkt zu besuchen. Muss ein Teilnehmer ein Seminar abbrechen ist er berechtigt an einem anderen Seminar gleichen Inhalts teilzunehmen. Er verpflichtet sich in diesem Fall allerdings zur Zahlung einer Umbuchungspauschale in Höhe von 100,- Euro zuzgl. der eventuell anfallender gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Widerruf durch KP Business

Wir behalten uns vor, ein Seminar/einen Lehrgang wegen zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen oder wenn Gründe vorliegen, die wir nicht zu vertreten haben (Erkrankung des Dozenten, höhere Gewalt). In diesen Fällen werden die Teilnehmer umgehend telefonisch bzw. schriftlich benachrichtigt. KP Business wird versuchen den betroffenen Teilnehmern einen Alternativtermin anzubieten. Sollte das nicht möglich sein, oder der Teilnehmer an diesem Termin nicht teilnehmen können, werden bereits gezahlte Seminarentgelte erstattet. Weitere Ansprüche bestehen ausdrücklich nicht. Sofern ein Teilnehmer während einer Veranstaltung durch sein Verhalten Anlass gibt, dass die Durchführung des Seminars nachhaltig gestört ist, oder andere Teilnehmer durch sein Verhalten gestört werden, so kann KP Business , auch vertreten durch einen Dozenten, einen solchen Teilnehmer von der weiteren Teilnahme ausschließen. Einen Anspruch auf Ersatz der Teilnahmegebühr hat der Teilnehmer nicht.

Ratenzahlungen

Hat sich ein Teilnehmer zur Zahlung des Seminarpreises in Raten entschieden, so ist eine gesonderte Ratenvereinbarung zu treffen, deren zusätzlichen Bedingungen ebenfalls zur Anwendung kommen.

Preise, Fälligkeiten der Zahlungen, Zahlungsverzug

Die Rechnungslegung erfolgt unmittelbar nach Anmeldung und ist unmittelbar nach Zugang zur Zahlung fällig. Soweit KP Busi- ness zur Abbuchung berechtigt ist, erfolgt die Abbuchung unmittelbar nach Rechnungslegung. Maßgeblich sind die von uns genannten Preise, zu denen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer – soweit diese anfällt – zugerechnet wird. Unsere Rechnungen sind ohne Skontoabzug und spesenfrei nach vereinbartem Zahlungsplan, ansonsten sofort ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug schuldet der Teilnehmer Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Zentralbankdiskont, sofern uns kein niedrigerer Schaden nachgewiesen wird.

Urheberrechte

Die Seminarinhalte, sowie die den Teilnehmern überlassenen Unterlagen sind das geistige und alleinige Eigentum von KP Business . Sie dürfen nicht vervielfältigt, veröffentlicht oder dritten Personen zugängig gemacht werden. Dies gilt sowohl für Teile der Unterlagen, wie auch für ihre Gesamtheit. Auch eine Veränderung und Überarbeitung der Inhalte sind nicht zulässig. Video -, Bild- und Tonaufnahmen während der Seminare sind nicht gestattet und werden ausdrücklich untersagt. KP Business behält sich vor, in Falle der Zuwiderhandlung entsprechende Schadenersatzforderungen zu stellen. Zuwiderhandlungen während des Seminars führen zum Ausschluss des Teilnehmer bei Verfall der Teilnahmegebühr.

Datenschutz

Hinweis gemäß § 33 BDSG: Kundendaten werden elektronisch verarbeitet.

Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle aus der Geschäftsverbindung herrührenden Ansprüche gegenüber Vollkaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist Köln. Für alle Geschäfts- und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Schlussbestimmungen

Sollten einzelne der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Anstelle der unwirksamen Bedingungen sollen solche Regelungen treten, die dem wirtschaftlichen Zweck des Vertrages und der angemessenen Wahrung der beiderseitigen Interessen am nächsten kommen. Alle unsere früheren All- gemeinen Geschäftsbedingungen für Leistungen sind hierdurch aufgehoben.